Vorträge und Berichte

Erfahrungen und Wissen austauschen

Auf unterschiedlichen Fachkongressen und Tagungen halten Mitglieder, Beirat und Vorstand im Namen der AGDT Vorträge. Alle öffentlich zugänglichen Präsentationen finden Sie in diesem Bereich.

  • 2018 wurde die HypoDE Studie veröffentlicht, die bei Patienten mit erhöhtem Hypoglykämie-Risiko und einer MDI Behandlung eine Reduktion der Hypoglykämien durch rtCGM nachweisen konnte. ...

  • Um ein Schulungsprogramm abrechenbar zu machen, ist eine Evaluation erforderlich. Die SPECTRUM Evaluationsstudie CGM TRAIN wurde 2018 gestartet, um zu zeigen,...

  • Patientenbedürfnisse und Versorgungsrealität Die Themen auszugsweise: Interessenkonflikte, Befragung von Pumpenträgern und Behandlern, Fragen zur Pumpentherapie im Alter, Fremdhilfe/Unterstützung durch andere Menschen, Technische Innovationen, Gesundheitspolitik / Kostenübernahme von Pumpe und CGM 4. Rück-Umstellung auf ICT...

  • Bei der Verordnung einer Insulinpumpe wird vom behandelnden Diabetologen seitens der Krankenkasse und des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) zunehmend eine detaillierte Begründung der Verordnung erwartet. Im Rahmen der Antragsprüfung ergeben sich häufig fachliche Differenzen, die bis hin zu einer Ablehnung der Kostenübernahme für die Insulinpumpe durch die Krankenkasse führen....

  • Die korrekte Applikation des Insulins spielt für die resultierenden Zuckerwerte eine zentrale Rolle. So führen Injektionen in lipodystrophische Areale zu erheblichen Schwankungen in der Insulinwirkung, wodurch all die Vorteile der neuen Technologie und innovativer Insuline aufgehoben werden können. Der Leitfaden zur Injektion bei Diabetes mellitus“ soll Patienten und Fachpersonal in der täglichen Aufgabe der optimalen Insulinapplikation unterstützen und die Therapieergebnisse verbessern....

  • "Wie gut ist die Betreuung von älteren Menschen mit Typ-1-Diabetes und Pumpentherapie in Krankenhäusern? In Deutschland gibt es dazu keine Daten, ebenso wenig Erkenntnisse über besondere Problembereiche. Deshalb hat die AG „CSII bei älteren Menschen mit Typ-1-Diabetes“ der AGDT 2016 eine Umfrage mit dem Ziel der Identifikation vonmöglichst vielen Problembereichen durchgeführt."...

  • Ergebnisse eines qualitativen Survey bei Menschen mit T1DM und Fachkräften im Diabetesbereich mit offen gestellten Fragen zu den Themen „Sorgen und Wünsche“ bei der Insulinpumpentherapie....

  • Hinweise der Arbeitsgemeinschaft Diabetes & Technologie (AGDT) und der DDG für die Informationen zur Kostenübernahme für ein System zum kontinuierlichen real-time Glukosemonitoring (rtCGM-System)...

  • Die AGDT baut ein Insulinpumpenregister auf. Mit diesem Projekt wird erstmals die Therapieumgebung der Insulinpumpentherapie (CSII) in Deutschland systematisch erfasst und ausgewertet....

  • Die Themen (auszugsweise): Blutzuckermesssysteme in der Diabetestherapie, CE-Zeichen / Systemgenauigkeit, Anforderungen an die Systemgenauigkeit, Kritisch ist die Vergleichsmethode bei der Evaluierung der Messgüte, BZ-Systeme: Warum A- & B-Systeme?, Erste Definition von A- & B-Systemen und vieles mehr...

  • Die Themen (auszugsweise): Verhinderung von Hypoglykämien, Verhinderung von Hypoglykämien durch Unterbrechung der Insulininfusion nach CGM-Alarmierung, Sensorunterstützte Pumpentherapie mit der Möglichkeit der „Hypoglykämie - Abschaltung“ (LGS), Vermeidung von Hypoglykämien durch das System Paradigm®VEO, Patientencharakteristik, Ergebnisse und weitere interessante Aspekte...

  • Im Artikel auf der Seite www.golem.de/1108/85527.html wird beschrieben, dass der Sicherheitsexperte, Jerome Radcliffe, per Funk die Möglichkeit hat, auf die medizinischen Geräte der Diabetiker zuzugreifen und diese zu manipulieren. Der Worst-Case wird hier mit einer tödlichen Überdosis beschrieben. Das Sicherheitsrisiko liegt dabei an einer unverschlüsselten Frequenz, über die Sensor und Pumpe arbeiten. Dr. Dr. W. Quester hat zu diesem Thema ein Interview gegeben, dieses wurde auf der Webseite www.diabetes-ratgeber.net veröffentlicht....

  • Anlass zu den Untersuchungen der Autoren aus Newcastle, Australien, waren offenbar der Bericht eines 10-jährigen Mädchens mit Typ 1-Diabetes, dessen Blutzucker eine Stunde nach dem Flugzeugstart abfiel, wie es auch andere Insulinpumpenträger bei Flügen beobachtet hatten. Die Autoren fragten sich, ob die Benutzung von Insulinpumpen in Verkehrsflugzeugen während der Start- und der Landephase zu einer unbeabsichtigt zusätzlichen (Startphase) bzw. verminderten (Landephase) Insulingabe führen könne. King et.al. nahmen dazu eine Druckkammer, legten dort zehn Insulinpumpen mit Infusionsschlauch hinein und kontrollierten, ob die abgegebene Insulinmenge durch Drücke unterschiedlicher Größe beeinflusst wurde....

  • Single-Port Artificial Pancreas - (or is a single skin perforation enough?) Der Beitrag ist in Englischer Sprache Die Themen (auszugsweise): Artificial Pancreas (AP), Where to Measure Glucose and to Deliver Insulin with AP-Systems?, Critical Aspects of Glucose Measurement and Insulin Delivery, Reasons and Issues with the sc-sc Approach, How to Reduce the Hurdle?, Glucose Sensing at the Site of Insulin Delivery?, Clinical Study with Single-port System, und weitere Fragestellungen und Betrachtungen...

  • Der Betrag beschäftigt sich mit der Handhabung und Vorgehensweise der „Food and Drug Administration“ (FDA) in den USA. Sie liefert interessante Blickwinkel und Einsichten. Wir fragen uns: Wie sieht die Welt in Deutschland aus? Die Themen (auszugsweise): Position der FDA, Limitationen der bisher verfügbaren Technologien, CE-Markierung vs. Zulassung, Regulatorische Einstufung von AP-Systemen, Es gibt nicht „das“ AP-System, Hohe/Andere Anforderungen, Ansichten von Diabetologen und Patienten, Klinische Studien mit AP-Systemen, Bedarf und Realität, sowie weitere Ein- und Ausblicke...

  • Bei diesem Beitrag werden die Veranstaltungen "Diabetes-Technology-Meeting" (DTM) und die "Advanced Technologies & Treatments for Diabetes" (ATTD) aus dem deutschen Blickwinkel betrachtet....

  • Die Themen (auszugsweise): View of patients with diabetes, Landscape of diabetes management and the position of lancing, Why finger pricking, Which size of blood drop do we need, Why do we prick finger tips, What induces pain, What do patients do in reality, How can we reduce the pain, Which lancing devices are the “best“ and why, and many more aspects and advices...

  • Themen (auszugsweise): Unterschiede zwischen Blut- und interstitieller Glukose, Kann man vom Gewebezucker auf den Blutzucker schließen, Korrelation von Plasmaglukosewerten und kontinuierlichen Glukosewerten, Physiologische Unterschiede von Blutglukose und interstitieller Glukose bei körperlicher Aktivität / Sport, Zusammenfassung: physiologische Differenzen zwischen interstitieller- und Blutglukose, und viele weitere Erkenntnisse...

  • Die AGDT baut ein Insulinpumpenregister auf. Mit diesem Projekt wird erstmals die Therapieumgebung der Insulinpumpentherapie (CSII) in Deutschland systematisch erfasst und ausgewertet....

  • Themen (auszugsweise): „Klassische“ CSII, Abdeckung von Fett- und Proteinreichen Mahlzeiten mit einem Fett-Protein-Bolus, Fett-Protein-Bolus unter der CSII, Langzeitdaten zur Glukosestoffwechseleinstellung bei Kindern nach sofortigem Einsatz der CSII, CSII bei Patienten mit Hypoglykämiewahrnehmungsstörungen, Glykämische Variabilität und oxidativer Stress unter der CSII und ICT bei Kindern mit Typ-1-Diabetes, Kontinuierliches Glukosemonitorings (CGM) und Sensorunterstützte Pumpentherapie (SuP), und weitere Analysen...

  • Die Themen (auszugsweise): Worin liegen heute die Potenzene für den Nutzen der BZ-Selbstkontrolle?, Patienten mit Typ-1- Diabetes: Strukturiertes Testen, Visualisierung und Musteranalyse mit Accu-Chek SmartPix verbesserte die Diabeteseinstellung, Einbeziehung des Patienten in die Diabetestherapie durch Datenmanagement, Verbesserung der Glykämie bei Nutzung von Informationsmanagement in der patientenzentrierten Therapie des Diabetes mellitus mit Insulintherapie, und weitere Aspekte...

  • Erstes Urteil wurde gefällt Die Krankenkassen haben sich in der Vergangenheit stark gegen die Kostenübernahme für das kontinuierliche Glukosemonitoring gewehrt. Die Argumentation hierfür war, dass es sich bei der CGM um eine neue Behandlungsmethode handle, die ohne positive Bewertung durch den gemeinsamen Bundesausschuss nicht abrechnungsfähig sei. Jetzt gibt es ein erstes rechtskräftiges Urteil zur CGM-Kostenübernahme....

  • Die Ergebnisse nachfolgender Kongresse in 2010 wurden zusammengefasst: ADA Orlando, DDG Stuttgart, ISPAD Buenos Aires, ATTD Basel, EASD Stockholm Themen (auszugsweise): Studien zur „klassischen“ CSII, CSII im pädiatrischen Bereich: Ergebnisse des Registers DPV-Wiss, Ergebnisse der CSII bei Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes, Langzeitdaten zur Glukosestoffwechseleinstellung bei Kindern nach sofortigem Einsatz der CSII, ..., Sensorunterstützte Pumpentherapie (SuP), Erkenntnisse und therapeutische Unterstützung durch Anwendung des kontinuierlichen Glukosemonitorings (CGM), u.v.m....

  • Themen (auszugsweise): Persönliche Daten und Diabetesverlauf, Persönliche Erfolge durch CGM unterstützte CSII Therapie, Typische Blutzuckerwerte über 11 Tage vor Tragen des Sensors, Typische Blutzuckerwerte im ersten Monat mit der Sensorunterstützten Pumpentherapie, Typische Blutzuckerwerte 6 Monate nach Start der Sensorunterstützten Pumpentherapie, Empfehlungen für einen erfolgreichen Einsatz des CGM, u.v.m....

  • Die Empfehlung der IFCC (International Federation for Clinical Chemistry) Die Themen (auszugsweise): Das IFCC-Dokument (2005), Die IFCC-Empfehlung (2005), HbA1c und lang- sowie kurzfristige Diabetes-Risiken, Therapie-Algorithmus, Blutgewinnung für direkte Glukosebestimmung aus Plasma, Diagnosekriterien des Glukosestoffwechsels im Vollblut + Plasma, etc...

  • Der Beitrag wurde im Rahmen der AGDT Märztagung 2010 (6. Diabetes-Technologie-Meeting) gehalten. Themen (auszugsweise): Diabetes Diagnose mit HbA1c, United Kingdom Prospective Diabetes Study „epidemiologische“ Auswertung (pro 1% HbA1c-Senkung sinkt die ...), „Standardisierung“ (NGSP, IFCC), EUROPA IVD-Richtlinien, Irritation droht, Die Lösung: HbA1c-IFCC-Dimension, mittlere Relation zwischen Blutzucker und HbA1c, und weitere Aspekte...

  • Themen (auszugsweise): Reduktionistische, postplatonische Vergegenständlichung, Technik: Insulin-Pens, Technik: Insulinpumpen, Bolusrechner / Kontinuierliche BZ-Messungen, Hilfe Bolusrechner: T1DM + Hypoglykämiewahrnehmungsstörung, Metadiabetologische Anmerkungen, und weitere Aspekte...

  • Behandelte Themen (auszugsweise): Blutzuckerselbstmessung, Bolusberechnung in der Intensivierten Insulintherapie - Beispiele, Anforderungen an BZ-Messgeräte, CE-Zeichen (seit 1993), CE-Kennzeichnung, Studie nach ISO 15197 Abs 7.3 zur Bewertung der Systemgenauigkeit und weitere Erkenntnisse...

  • Behandelte Themen (auszugsweise): Was ist das Ziel?, Verschiedene Bolustypen, Konfusion durch verschiedene Begriffe für die gleiche Bolustypen, Verwenden Patienten diese Bolustypen in der Praxis?, Evidenz für Vorteile verschiedener Bolustypen?, Chase HP et al.: Ergebnisse und viele weitere Aspekte...

  • Ergebnisse von den Kongressen 2008 zur CSII und zum CGM. Folgende Kongresse wurden nachfolgend zusammengefasst: DDG München, ADA San Francisco, ISPAD Durban Südafrika, ATTD Prag, EASD Rom...

  • Behandelte Themen (auszugsweise): Einige wesentliche und immer wieder aufgeworfene Fragen bei der Anwendung von CGM, Genauigkeit und Reproduzierbarkeit von CGM, Genauigkeit von Sensoren: Historie und Gegenwart, Vergleich der verbesserten Sensoren mit den ersten, Sensoren in Bezug auf die Messgenauigkeit, Simultane Anwendung verbesserter CGMS-Sensoren bei Typ-1-Diabetikern, Genauigkeit von Glukosesensoren und viele weiteren Themen...

  • Behandelte Themen (auszugsweise): Überblick über die Systeme - generelle Unterscheidung, Anwendung und Erfahrungen mit dem System Paradigm®REAL-Time unter Schulungsaspekten, Sensorunterstützte Pumpentherapie: Ergebnisse einer ersten “Treat-to-Target”-Studie, Änderung des HbA1c-Wertes in der SuP-Gruppe in Abhängigkeit von der Complaince der Patienten, Subgruppenanalyse: Sensorunterstützte Pumpentherapie bei Kindern und Jugendlichen, Sensorunterstützte Pumpentherapie bei erwachsenen Patienten mit Typ-1-Diabetes, und weitere Aspekte...

  • Behandelte Themen (auszugsweise): Allgemeine Aussagen zum Therapieerfolg bei Patienten mit Typ-1-Diabetes, Zusammenhang zwischen HbA1c und der Entwicklung der diabetischer Folgeerkrankungen nach DCCT, Relatives Risiko der Progression von diabetischen Folgeerkrankungen, Glukoseschwankungen und HbA1c-Wert, Zusammenhang zwischen HbA1c und der Entwicklung der diabetischer Folgeerkrankungen nach DCCT / EDIC, und weitere Analysen...

  • Content / Subjects (excerpts): General statements on the success of treatment in patients with type 1 diabetes, Connection between HbA1c and the development of diseases resulting from diabetes according to DCCT, Relative risk of progression of diabetic complications according to DCCT, Connection between HbA1c and the development of diabetic complications according to DCCT, und further analyses...

  • Wir haben für Sie interessante Studien zur Insulinpumpentherapie und zur kontinuierlichen Glukosemessung als Kongressbericht von allen großen Kongressen des Jahres 2006 (DDG, ADA, EASD und IDF) zusammengefasst....

  • Die Themen des Vortrages (auszugsweise): Wir haben einen hohen Bedarf an NI-Glucosemonitoring, Ist Nicht-Invasives-Glucosemonitoring möglich?, Kontrollierte vs. Unkontrollierte Bedingungen, Warum haben wir kein NI-System? Drei prinzipielle Gründe, Diverse Firmen entwickeln (angeblich) NI-Systeme: Reales Aktivitätsniveau?, Reflektion der Aktivität von Firmen: Anstieg der Anzahl von Patenten, und viele weiter Aspekte...

  • Eine Zusammenfassung des Symposiums: CSII and continuous glucose sensing – towards the closed loop? Im Rahmen des 42th EASD Congress am 16.09.2006. Die Themen des Vortrages (auszugsweise): Abwägung "Glukoseprofil ohne Benutzung des Bolusmanagers" gegenüber "Glukoseprofil mit Benutzung des Bolusmanagers"...

  • Die Ergebnisse nachfolgender Kongresse wurden zusammengefasst: DDG Leipzig, ADA Washington, IDF Kapstadt, EASD Kopenhagen. Themen (auszugsweise): Studien zur Studien zur „klassischen klassischen“ CSII, Evaluierung des Einsatzes der CSII bei Typ-1-Diabetikern, Glukosevariabilität unter der ICT und der CSII mit Analoginsulinen, Effektivität der CSII bei Typ-1-Diabetikern mit häufigen schweren Hypoglykämien, Therapiequalität von Typ-1-Diabetikern unter der CSII mit Lispro und Normalinsulin, sowie viele weitere Aspekte / Untersuchungen...

  • Themen (auszugsweise): Vorbild und Imitation, Hohe Blutzuckerwerte kommen vor... häufiger, Erfahrung und Entscheidungsfähigkeit, Genauere Einsicht – größere Komplexität, Bewältigung von Komplexität, Kontinuierliche Blutglukosemessung in Echtzeit, Richtig Handeln in einem komplexen System, Genauere Einsicht – bessere Steuerung...

  • Themen (auszugsweise): Why was CSII invented, Views on diabetic complications in the 1970s, Can we mimic non-diabetic insulin delivery by infusing insulin, Continuous subcutaneous insulin infusion (CSII), The evolution pump technology, Best evidence for effectiveness of CSII, and further more...

X